Wirtschaft
© Georgische Nationalbank
Georgischer Lari stabilisiert sich
Die georgische Währung Lari (GEL) konnte sich nach tagelangen Abwertungen gegenüber dem US-Dollar wieder stabilisieren. Ein US-Dollar ist Stand heute 2,60491 GEL wert.

Noch im August konnte ein US-Dollar gegen etwa 2,4 GEL eingetauscht werden. Seitdem wurde die Währung fast kontinuierlich abgewertet.

Die georgische Nationalbank erklärte in einer Pressemitteilung die Schwankung im Wechselkurs als temporär. Verantwortlich für die Entwicklung sei die weit verbreitete, aber unbegründete Annahme, dass die Währung im Herbst an Wert verlieren würde und deshalb vermehrt ausländische Währungen zur Absicherung gehandelt worden wären. Diese Entwicklung werde sich aller Voraussicht nach nur kurzfristig auswirken.

Mittel- und langfristig werde vielmehr eine Aufwertung des Laris erwartet, da die Einnahmen aus dem Export und dem Tourismusgewerbe stark angestiegen seien. Dennoch stehe man in engem Kontakt mit der Regierung, um schnellstmöglich effektiv gegen mögliche Anzeichen einer Inflation vorzugehen, so die georgische Nationalbank.

Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Um 25,6% stieg der Handelsumsatz der georgischen Wirtschaft mit Ländern der Europäischen Union im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Das staatliche Förderprogramm „Produce in Georgia“ soll leichter zugänglich gemacht werden. Um georgische Unternehmen gezielter und schneller fördern zu können, will die georgische Regierung die Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Programm lockern.
Der Dollarisierung des Georgischen Lari (GEL) entgegenzuwirken ist eine der zentralen Aufgaben der georgischen Finanzpolitik, um die Stabilisierung des georgischen Marktes sicherzustellen.