Wirtschaft
© Regierung von Georgien
Zentrum für Luftfahrttechnik eröffnet
Der georgische Premierminister Giorgi Kvirikashvili hat in Georgien das neue Zentrum für Luftfahrttechnik eingeweiht. Es soll die Entwicklung der georgischen Luftfahrt vorantreiben.

Das Zentrum wurde von der europäischen Agentur für Luftsicherheit (EASA) zugelassen und beruht auf modernsten internationalen Standards.

In seiner Eröffnungsrede unterstrich Kvirikashvili die wichtige Rolle, die dem Zentrum zukommt, und wie das Zentrum ein Teil des 4-Punkte-Plans der georgischen Regierung ist:

„Das Zentrum wird viele Unternehmen anziehen – ob aus Georgien selbst oder aus dem Ausland. Dies wird sich sowohl auf das Wirtschaftswachstum als auch auf die Entwicklung von Georgien auswirken.“

Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Transkontinentale Gütertransporte: Die Deutsche Bahn (DB) und der georgische Schienenbetreiber Georgian Railway haben eine Rahmenvertrag unterzeichnet, die die Strategische Partnerschaft beider Unternehmen beim Ausbau der Streckenverbindungen zwischen dem Südkaukasus und Europa vorsieht.
Drei neue Handelskorridore zwischen Russland und Georgien, von denen zwei durch die von Russland besetzten georgischen Gebiete verlaufen, werden immer wahrscheinlicher. Voraussetzung war eine Überwachung der Handelsströme durch die schweizerische Sicherheitsfirma SGS gewesen. Dieser hat Russland nun zugestimmt.