Außenpolitik
© Caucasus Business Week
Österreichischer Kredit stärkt kleine und mittlere Unternehmen in Georgien
Ein Kredit in Höhe von 30 Millionen US-Dollar der Österreichischen Entwicklungsbank (OeEB) für das größte georgische Finanzinstitut, die TBC Bank, soll Mikro-, Klein- und Mittelbetriebe in Georgien stärken.

Die TBC Bank wurde nach Auskunft der OeEB wegen ihrem weitreichenden Filialnetz als Partner für das Projekt ausgewählt, um Betrieben in ländlichen Regionen leichteren Zugang zu den Krediten zu gewähren. 30% des Kredits sollen im Rahmen des Projekts an solche Betriebe vergeben werden. Weitere 30% sollen in die Förderung kleiner und mittlerer Betriebe im Tourismussektor fließen und 10% an Betriebe von weiblichen Besitzern. Über den zeitlichen Rahmen der Kredite machte die Bank keine Angaben.

Die georgische Wirtschaft wächst auch in diesem Jahr wieder stark (mindestens 4,5% Wachstum nach letzten offiziellen Schätzungen). Die Förderung der Privatwirtschaft bleibt dabei ein Anliegen der georgischen Regierung und internationaler Institutionen zur Entwicklungshilfe.
Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Anlässlich des Besuchs des georgischen Präsidenten Giorgi Margvelashvili in Estland würdigte die estnische Präsidentin Kersti Kaljulaid die Fortschritte in der Entwicklung von Georgien.
Die ARD-Tagesschau hat Einsicht in den Entwurf des deutschen Innenministeriums für die Einstufung von Georgien zum „sicheren Herkunftsland“ erhalten und erste Details über die Argumentationsstrategie des Ministeriums in der Sache veröffentlicht.