Wirtschaft
© Wirtschaftsministerium Georgien
US-Amerikanische Firmen suchen nach Investitionsmöglichkeiten in Georgien
Eine Delegation von 26 US-Firmen befindet sich derzeit in Georgien, um Investitionschancen auszuloten und sich mit der georgischen Wirtschaft vertraut zu machen.

Wirtschaftliche Zusammenarbeit stärken

Premierminister Giorgi Kvirikashvili und Wirtschaftsminister Giorgi Gakharia empfingen die Gäste aus den USA und stellten die jüngsten Entwicklungen in der georgischen Wirtschaft vor. Gakharia wünschte sich, dass die "exzellenten politischen Beziehungen" zwischen USA und Georgien sich auch in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit noch besser reflektieren.

Unternehmen aus den USA sind bereits aktiv in Georgien – vor allem das größte Infrastrukturprojekt, der Tiefseehafen von Anaklia, wird einer US-amerikanischen Firma betrieben werden.

Coca Cola und Co.

Mit der Wirtschaftsdelegation reisten unter anderem Vertreter von Coca Cola, Lockheed Martin und VISA. In den kommenden Tagen werden sie an über 150 Treffen mit georgischen Wirtschaftsvertretern und Entscheidungsträgern teilnehmen.

Die Delegation der US-Wirtschaft
Die Wirtschaftsdelegation aus den USA mit Premierminister Giorgi Kvirikashvili (© Wirtschaftsministerium Georgien)


Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Drei neue Handelskorridore zwischen Russland und Georgien, von denen zwei durch die von Russland besetzten georgischen Gebiete verlaufen, werden immer wahrscheinlicher. Voraussetzung war eine Überwachung der Handelsströme durch die schweizerische Sicherheitsfirma SGS gewesen. Dieser hat Russland nun zugestimmt.
Die georgische Regierung hat den US-amerikanischen Unternehmer und Erfinder Elon Musk eingeladen, sich von den Vorteilen des Wirtschaftsstandorts Georgien zu überzeugen.
Mit strengeren Vorschriften für die Vergabe von Krediten durch die Banken will die georgische Regierung die wachsende Verschuldung von Privathaushalten bremsen.
Das Freihandelsabkommen zwischen Georgien und den Staaten der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) ist am 01. Mai 2018 vollständig in Kraft getreten.
Georgien und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben Gespräche über ein Freihandelsabkommen aufgenommen. Neben dem georgischen Präsidenten befindet sich derzeit auch eine Delegation der georgischen Regierung zu Konsultationen am Persischen Golf.