Wirtschaft
© Wirtschaftsministerium Georgien
Finanzminister setzt sich für höhere Ratings von Georgien ein
Um Georgien in den US-amerikanischen Rating-Agenturen besser zu vertreten, hielt der georgische Finanzminister, Dimitry Kumsishvili, persönliche Gespräche mit den internationalen Rating-Agenturen Moody’s, Standard & Poor's und Fitch Ratings ab.

Diese unterstrichen die positive wirtschaftliche und politische Entwicklung, die Georgien vorzuweisen hätte.

„Wir stehen kurz davor in den Rankings aufgestuft zu werden, wodurch Georgien größere Mögichkeiten haben wird, Investoren anzuziehen“, so Kumsishvili. Um dies zu erreichen, müsse vor allem Georgiens Kreditwürdigkeit weiter gefestigt werden, sagte Kumsishvili.

Der Besuch Kumsishvilis bei den Rating-Agenturen fand im Rahmen seines US-Besuchs statt. Begleitet wurde Kumsishvili vom Präsidenten der Staatlichen Bank von Georgien, Koba Gvenetadze, dem stellvertretenden Finanzminister von Georgien, Nikoloy Gagua und dem georgischen Botschafter in den Vereinigten Staaten, Davit Bakradze.
Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Drei neue Handelskorridore zwischen Russland und Georgien, von denen zwei durch die von Russland besetzten georgischen Gebiete verlaufen, werden immer wahrscheinlicher. Voraussetzung war eine Überwachung der Handelsströme durch die schweizerische Sicherheitsfirma SGS gewesen. Dieser hat Russland nun zugestimmt.
Die georgische Regierung hat den US-amerikanischen Unternehmer und Erfinder Elon Musk eingeladen, sich von den Vorteilen des Wirtschaftsstandorts Georgien zu überzeugen.
Mit strengeren Vorschriften für die Vergabe von Krediten durch die Banken will die georgische Regierung die wachsende Verschuldung von Privathaushalten bremsen.
Das Freihandelsabkommen zwischen Georgien und den Staaten der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) ist am 01. Mai 2018 vollständig in Kraft getreten.
Die georgische Wirtschaft ist im ersten Quartal 2018 kräftig gewachsen. Hält der Trend an, könnten erneut die Wachstumsprognosen der georgischen Regierung und internationaler Institutionen für 2018 übertroffen werden.