Wirtschaft
CC0 Creative Commons License
Blockchain-Technologie im Fokus
Die Erfahrungen, die der georgische Staat mit der Nutzung von Blockchain-Technologien im Bereich der öffentlichen Verwaltung gemacht hat, standen im Fokus der "Blockchain for Enterprise"-Konferenz in Amsterdam.

Georgien gilt unter Experten als Vorreiter in der Nutzung der relativ neuen Technologie, die es erlaubt Daten und Transaktionen sicher abzuspeichern und zu verwalten. In der öffentlichen Verwaltung benutzt beispielsweise das georgische Grundbuchamt Blockchain-Technologien, um neue Einträge in das Grundbuch zu verwalten. Demnächst sollen zudem „intelligente Verträge“ benutzt werden, um für zusätzliche Transparenz zu sorgen und die für einen Landverkauf nötigen Behördengänge zu vereinfachen.

Es ist kein Zufall, dass ausgerechnet in Georgien das Interesse besteht, aus der vielversprechenden, wenn auch energieintensiven Blockchain-Technologie Kapital zu machen. In der georgischen Wirtschaft finden sich zahlreiche Unternehmen, die beispielsweise mit dem Schürfen nach Bitcoins (Kryptowährung, die auf Blockchains basiert) oder mit Dienstleistungen auf Basis von Blockchain-Technologien Geld verdienen.

Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Um 25,6% stieg der Handelsumsatz der georgischen Wirtschaft mit Ländern der Europäischen Union im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Das staatliche Förderprogramm „Produce in Georgia“ soll leichter zugänglich gemacht werden. Um georgische Unternehmen gezielter und schneller fördern zu können, will die georgische Regierung die Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Programm lockern.
Der Dollarisierung des Georgischen Lari (GEL) entgegenzuwirken ist eine der zentralen Aufgaben der georgischen Finanzpolitik, um die Stabilisierung des georgischen Marktes sicherzustellen.