Wirtschaft
CC0 Creative Commons License
Blockchain-Technologie im Fokus
Die Erfahrungen, die der georgische Staat mit der Nutzung von Blockchain-Technologien im Bereich der öffentlichen Verwaltung gemacht hat, standen im Fokus der "Blockchain for Enterprise"-Konferenz in Amsterdam.

Georgien gilt unter Experten als Vorreiter in der Nutzung der relativ neuen Technologie, die es erlaubt Daten und Transaktionen sicher abzuspeichern und zu verwalten. In der öffentlichen Verwaltung benutzt beispielsweise das georgische Grundbuchamt Blockchain-Technologien, um neue Einträge in das Grundbuch zu verwalten. Demnächst sollen zudem „intelligente Verträge“ benutzt werden, um für zusätzliche Transparenz zu sorgen und die für einen Landverkauf nötigen Behördengänge zu vereinfachen.

Es ist kein Zufall, dass ausgerechnet in Georgien das Interesse besteht, aus der vielversprechenden, wenn auch energieintensiven Blockchain-Technologie Kapital zu machen. In der georgischen Wirtschaft finden sich zahlreiche Unternehmen, die beispielsweise mit dem Schürfen nach Bitcoins (Kryptowährung, die auf Blockchains basiert) oder mit Dienstleistungen auf Basis von Blockchain-Technologien Geld verdienen.

Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Georgien und die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong haben ein Freihandelsabkommen unterzeichnet. Georgien baut damit sein Netzwerk an günstigen Handelsbeziehungen weltweit aus.
Drei neue Handelskorridore zwischen Russland und Georgien, von denen zwei durch die von Russland besetzten georgischen Gebiete verlaufen, werden immer wahrscheinlicher. Voraussetzung war eine Überwachung der Handelsströme durch die schweizerische Sicherheitsfirma SGS gewesen. Dieser hat Russland nun zugestimmt.
Die georgische Regierung hat den US-amerikanischen Unternehmer und Erfinder Elon Musk eingeladen, sich von den Vorteilen des Wirtschaftsstandorts Georgien zu überzeugen.
Mit strengeren Vorschriften für die Vergabe von Krediten durch die Banken will die georgische Regierung die wachsende Verschuldung von Privathaushalten bremsen.
Das Freihandelsabkommen zwischen Georgien und den Staaten der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) ist am 01. Mai 2018 vollständig in Kraft getreten.