Wirtschaft
Baut Elon Musk den nächsten Tesla in Georgien?
Die georgische Regierung hat den US-amerikanischen Unternehmer und Erfinder Elon Musk eingeladen, sich von den Vorteilen des Wirtschaftsstandorts Georgien zu überzeugen.

„Elon Musk sucht weitere Märkte. Georgien ist aus unserer Sicht ein idealer Ort für seine Innovationen“, sagte ein Sprecher des georgischen Wirtschaftsministeriums. Aktuell werde ein Termin für einen Besuch von Musk in Georgien sondiert.

Reich und berühmt wurde Musk zunächst durch die Gründung von PayPal, einem weitverbreiteten Online-Bezahlsystem, später durch sein Unternehmen Tesla, das vor allem Elektroautos und Stromspeicher produziert. In jüngster Zeit machte Musk Schlagzeilen mit seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX, mit dem er die Kolonisierung des Mars anstrebt.

Lizenz Titelbild: Creative Common Licencse
Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Mit strengeren Vorschriften für die Vergabe von Krediten durch die Banken will die georgische Regierung die wachsende Verschuldung von Privathaushalten bremsen.
Das Freihandelsabkommen zwischen Georgien und den Staaten der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) ist am 01. Mai 2018 vollständig in Kraft getreten.
Georgien und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben Gespräche über ein Freihandelsabkommen aufgenommen. Neben dem georgischen Präsidenten befindet sich derzeit auch eine Delegation der georgischen Regierung zu Konsultationen am Persischen Golf.
Steuerrecht und Geschäftsgründungen werden weiter vereinfacht. Die georgische Regierung hat ein Reformpaket vorgestellt, die es zukünftig noch leichter machen dürften, ein neues Unternehmen in Georgien zu gründen und dieses zu verwalten.