Wirtschaft
© Finanzministerium von Georgien
Wirtschaftswachstum von Georgien: IWF korrigiert Prognose nach oben
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Prognose für das Wirtschaftswachstum von Georgien für das laufende Jahr nach oben korrigiert.

Anstelle der ursprünglich erwarteten 4,2% Wirtschaftswachstum erwarte man nun 4,5%. Für 2019 prognostiziert der IWF gar 4,8%. Gleichzeitig erwarte der IWF, dass die Inflationsrate von Georgien, für das laufende Jahr bei rund 3,6%, im kommenden Jahr auf 3,0% sinken werden.

Georgien kann sich aufgrund dieser neuesten Prognose, die den positiven Trend früherer bestätigt, als eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Länder in der gesamten Region positionieren.
Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Der Außenhandel von Georgien stieg zwischen Januar und Mai 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um weitere 24,5% auf insgesamt 5,98 US-Dollar an. Dies vermeldet das Nationale Statistikamt von Georgien.
Die Erfahrungen, die der georgische Staat mit der Nutzung von Blockchain-Technologien im Bereich der öffentlichen Verwaltung gemacht hat, standen im Fokus der "Blockchain for Enterprise"-Konferenz in Amsterdam.
Georgien und die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong haben ein Freihandelsabkommen unterzeichnet. Georgien baut damit sein Netzwerk an günstigen Handelsbeziehungen weltweit aus.