Tags : Rauschgift
Articles
Bei einem Treffen der Heiligen Synode, dem höchsten Gremium der georgisch-orthodoxen Kirche, berieten die Geistlichen über eine mögliche Liberalisierung der Drogengesetze in Georgien.
Das georgische Innenministerium hat Ermittlungen in die Wege geleitet, um festzustellen, ob sich bei den Protesten am Wochenende ultrarechte Gegendemonstranten des Tatbestands der Bedrohung schuldig gemacht haben.
Nach den Protesten tausender junger Menschen in der georgischen Hauptstadt Tbilisi, als Reaktion auf eine mit mutmaßlich unangemessener Härte durchgeführten Drogen-Razzia in zwei der "angesagtesten" Musik-Clubs, hat politisch die Aufarbeitung begonnen, während gesellschaftlich die Diskussionen auf breiter Front entflammt sind.
Das georgische Parlament hat eine Gesetzesinitiative eingeleitet, die eine Lockerung der bisher in Georgien geltenden, äußerst strengen Gesetze zur Sanktionierung von Besitz oder Konsum von Rauschmitteln zum Ziel hat.
Das Rapper-Duo „Birja Mafia“, bestehend aus Mikheil Mgaloblishvili und Giorgi Keburia, wurde aufgrund des Verdachts auf unerlaubten Besitz von Rauschgift vorläufig festgenommen. Der Fall löste in Georgien eine Protestwelle aus. Sie prangert die ungewöhnlich hohen Freiheitsstrafen für Drogendelikte an.