Tags : Heike Peitsch
Articles
Mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen hat die georgische Regierung auf die völkerrechtswidrige Entscheidung des syrischen Assad-Regimes, die von Russland besetzten georgischen Gebiete Abchasien und Tskhinvali / Süd-Ossetien als „unabhängige Staaten“ anzuerkennen, reagiert. Auch international wurde der Vorgang verurteilt.
Die neue Friedensinitiative „Ein Schritt in eine bessere Zukunft“ der georgischen Regierung stößt international auf breite Zustimmung und Unterstützung.
Ein Zeichen von „Mut und Weitsicht“ nennt die Deutsche Botschafterin in Georgien in einer Erklärung das umfangreiche Paket an Maßnahmen zur Versöhnung zwischen Georgien, Abchasien und Süd-Ossetien, das die georgische Regierung heute verabschiedet hat.
Deutschland und Georgien haben sich über den bilateralen Austausch und Schutz von als geheim klassifizierten Informationen verständigt. Ein entsprechendes Abkommen darüber unterzeichneten heute Heike Peitsch, die deutsche Botschafterin in Georgien, und Vakhtang Gomelauri, der Chef des staatlichen Sicherheitsdienstes.
Ein Teil der Berliner Mauer ist seit heute Abend auf dem Europaplatz in Tbilisi für die Öffentlichkeit ausgestellt und soll nicht nur an die deutsche Geschichte erinnern, sondern vor allem Hoffnung geben, dass jede Mauer irgendwann einstürzt.