Tags : Freihandelsabkommen
Articles
Die USA unterstützen den außen- und innenpolitischen Kurs von Georgien. Dies ist die klare Botschaft, die vom Sprecher des US-amerikanischen Repräsentantenhauses, Paul Ryan, und zahlreichen weiteren Mitgliedern des Kongresses bei Treffen mit Iralkli Kobakhidze, dem Vorsitzenden des georgischen Parlaments, während seiner Reise in die USA ausgedrückt wurde.
Im vergangenen Jahr wurden in Georgien Waren im Wert von 10,7 Mrd. US-Dollar ein-, bzw. ausgeführt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung um 13,8%. Vor allem der Wert aller Exporte nahm proportional stark zu.
Im Zuge des Tbilisi Belt & Road Forums haben Georgien und China ein sogenanntes „Memorandum of Understanding“ unterzeichnet – eine Absichtserklärung, die die Entwicklung des Handelsverkehrs zwischen beiden Ländern vorsieht und die Kapazität für unternehmerische Tätigkeiten fördern soll.
Der georgische Premierminister Giorgi Kvirikashvili empfing den stellvertretenden italienischen Wirtschaftsminister Ivan Salfarotto und Vertreter von 40 italienischen Unternehmen zu einer Diskussion über Georgiens Reformbemühungen und mögliche wirtschaftliche Kooperationen.
Der georgische Finanzminister, Dimitry Kumsishvili, betonte, dass die Ratifizierung des am 13. Mai 2017 abgeschlossenen Freihandelsabkommen zwischen Georgien und der Volksrepublik China sobald wie möglich abgeschlossen werde.
Georgien und die Vereinigten Staaten von Amerika werden demnächst Gespräche über ein Freihandelsabkommen aufnehmen, bestätigte die Vizesprecherin des georgischen Parlaments, Tamar Chugoshvili, nachdem sie mit einer Delegation Washington D.C. besuchte.
Mit einem Freihandelsabkommen mit den Staaten der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) verbessert Georgien seinen Marktzugang in West- und Nordeuropa.
Eine Ausweitung des Freihandelsabkommens zwischen Georgien und Türkei war Thema eines Gesprächs, zu dem die Wirtschaftsminister der beiden Nationen, Giorgi Gakharia und Nihat Zeybekçi, zusammenkamen.
Exporte steigen um 30%
May, 17, 2017 / 15:13
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Exporte von georgischen Waren und Gütern um rund 30% im Zeitraum Januar bis April 2017. Dies entspreche rund $ 788 Mio. US-Dollar.
Georgische Unternehmen können ab sofort ihre Waren ohne Zollgebühren und ohne zusätzliche Versteuerung nach China exportieren. Der georgische Wirtschaftsminister Giorgi Gakharia und sein chinesischer Amtskollege Zhang Shan unterzeichneten am 15. Mai 2017 das Freihandelsabkommen zwischen beiden Ländern.