Tags : Damaskus
Articles
Mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen hat die georgische Regierung auf die völkerrechtswidrige Entscheidung des syrischen Assad-Regimes, die von Russland besetzten georgischen Gebiete Abchasien und Tskhinvali / Süd-Ossetien als „unabhängige Staaten“ anzuerkennen, reagiert. Auch international wurde der Vorgang verurteilt.
Vertreter der De-factoRegierung der von Russland besetzt gehaltenen georgischen Region Abchasien besprachen mit Repräsentanten des Assad-Regimes in Damaskus die Aufnahme wirtschaftlicher Beziehungen. Ziel des Rapprochements sei es laut internationalen Beobachtern, die Legitimität der beiden von Russland gestützten „Regierungen“ zu erhöhen.