Tags : Sowjetunion
Articles
Mit seinem Film „Khibula“ (2017) nimmt sich der Regisseur Giorgi Ovashvili einer Person und eines Kapitels in der jüngeren georgischen Geschichte an, die noch immer für emotionsgeladene Diskussionen in Georgien sorgen: Der Film entwirft ein Portrait von Zviad Gamzakhurdia als ersten, demokratisch gewählten Präsidenten Georgiens nach Erlangung der Unabhängigkeit 1990/1991.
Maurice Wolf ist Fotograf. Einer, der dorthin geht, wo sonst keiner hingeht. Einer, der stehen bleibt an Orten und der Szenarien fotografiert, an denen andere wegschauen und rasch vorübergehen. Das glatte Schöne interessiert ihn nicht. Selten sieht man auf seinen Fotos Sonnenlicht. Gleichwohl hat jedes noch so beängstigend riesenhafte Gebäude auf seinen Fotos eine Ästhetik und Würde; wird noch der Ärmste unter den Armen zur Persönlichkeit. Nicht trotz aller Risse, Wunden und Narben, sondern mit ihnen und wegen ihnen.
Einen der Höhepunkte des heute zu Ende gehenden Fotofestivals in Tbilisi markierte die Ausstellung „Russian Journal Revisited“ des deutschen preisgekrönten Fotografen Thomas Dworzak und des britischen Schriftstellers Julius Strauss.
Givi Margvelashvili, der dieses Jahr 90 Jahre alt wird, ist ein ganz besonderes Bindeglied der deutsch-georgischen Beziehungen. Nun, nach einem ganzen Leben des Schreibens, wird ihm mit der Nominierung für den Nobelpreis auch eine ganz besondere Ehre zuteil.