Tags : Wachstum
Articles
Der Rat der Europäischen Union hat 45 Millionen Euro für die Stabilisierung und Reformierung der georgischen Wirtschaft bewilligt.
Steuerrecht und Geschäftsgründungen werden weiter vereinfacht. Die georgische Regierung hat ein Reformpaket vorgestellt, die es zukünftig noch leichter machen dürften, ein neues Unternehmen in Georgien zu gründen und dieses zu verwalten.
Die Integration in die europäische und die euroatlantische Gemeinschaft, der Schutz der Menschenrechte und der Ausbau der Rechtsstaatlichkeit bleiben laut Premierminister Giorgi Kvirikashvili oberste Priorität in der Arbeit der georgischen Regierung.
Nach dem georgischen Wirtschaftsministerium korrigierte nun auch die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) ihre Wachstumsprognose für Georgien für dieses und das kommende Jahr deutlich nach oben – eine Anpassung, die von vielen Experten erwartet worden war.
Das reale Wachstum der georgischen Wirtschaft im Jahr 2017 wird höher ausfallen als zunächst erwartet. Dies gab der georgische Finanzminister, Dimitry Kumsishvili, während der Vorstellung des angepassten Haushaltsbudgets für 2018 bekannt.
Laut Premierminister Giorgi Kvirikashvili stiegen die staatlichen Investitionen in die georgische Infrastruktur 2017 um 36% gegenüber dem Vorjahr an.
In einem Treffen mit den georgischen Premierminister Giorgi Kvirkashvili beschrieb die Leiterin der zuständigen Mission, Mercedes Vera-Martin, des Internationalen Währungsfonds (IWF) die wirtschaftliche Entwicklung von Georgien und die Reformen der Regierung als „beeindruckend“.
Vor 25 Jahren unterzeichnete eine georgische Delegation den Beitrittsvertrag zu den Organisationen der Weltbank. Die Weltbank begleitete die junge Demokratie auf ihrem Weg zum wirtschaftlichen Aufschwung.
Der US-Sondergesandte für die Ukraine knüpfte auf der Internationalen Konferenz in Tbilisi die Hoffnung auf eine Wiedereingliederung der Regionen Abchasien und Süd-Ossetien in Georgien eng an den wirtschaftlichen Erfolg des Landes.
Die Hotelbranche in Georgien wächst und wächst: 2016 wurden 271 neue Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten eröffnet und insgesamt 5,340 neue Zimmer unterschiedlicher Preis- und Komfortklassen bereitgestellt.