Tags : Schengen
Articles
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann fordert, Georgien schnellstmöglich zu einem „sicheren Herkunftsland“ zu erklären und außerdem die zeitweilige Aussetzung der Visafreiheit für Georgier zu prüfen.
Familiennamen können in Georgien ab sofort nicht mehr so leicht geändert werden wie in der Vergangenheit. Ein entsprechendes Gesetz wurde jetzt vom Parlament verabschiedet.
In order to curb the rising number of unfounded asylum applications of Georgian nationals, Germany has now offered its direct support to the Georgian authorities. A delegation under the leadership of the Head of the Department Return in the Federal Ministry of the Interior and the Commissioner for Flight and Migration in the Foreign Office traveled to Tbilisi.
Die georgische Regierung hat weitere Maßnahmen angekündigt, um Verstöße gegen die Vorschriften für visafreie Reisen zu verhindern. So soll dem Parlament kurzfristig ein Entwurf zur Neufassung des Gesetzes über die Änderung von Familiennamen und Vornamen vorgelegt werden.
Die georgische Regierung hat umgehende Maßnahmen angekündigt, um die Probleme auszuräumen, die ihr bei der Umsetzung der Visaliberalisierung zur Kenntnis gebracht wurden.
Seit der visabefreiung für georgische Staatsangehörige, die in den Schengener Raum reisen möchten, haben rund 20.000 Georgier die Chance ergriffen, um frei und ohne bürokratischen Aufwand in die EU einzureisen.
Seit dem 28. März dürfen georgische Staatsbürger ohne Visum in alle EU-Länder reisen, die sich dem Abkommen von Schengen angeschlossen haben. Gefeiert wird dieser nicht nur symbolisch, sondern auch wirtschaftlich sehr bedeutende Schritt auf dem Weg der Anbindung des Landes an Europa, im ganzen Land.