Besetzte Gebiete
Besetzte Gebiete
Mar, 14, 2018 / 16:38
Erneut wurde ein georgischer Staatsbürger zum Opfer willkürlicher Verhaftungen durch Angehörige der Besatzungsbehörden - diesmal an der Verwaltungslinie zu Abchasien.
Besetzte Gebiete
Mar, 12, 2018 / 10:46
Die beiden georgischen Staatsbürger, die zusammen mit dem später in Polizeigewahrsam zu Tode gekommenen Archil Tatunashvili in Südossetien verhaftet und achtzehn Tage festgehalten worden waren, sind frei und zu ihren Familien zurückgekehrt.
Besetzte Gebiete
Mar, 09, 2018 / 14:26
Während in Tbilisi erneut Demonstrationen gegen die zunehmend aggressive Politik Russlands in den besetzten Gebieten stattfinden, die einen erneuten, traurigen Tiefpunkt mit dem Tod des ohne ersichtlichen Grund verhafteten Archil Tatunashvili erreicht hat, wandte sich der georgische Premierminister Giorgi Kvirikashvili mit einer offiziellen Stellungnahme zugleich an seine Landsleute und an die Machthaber in Russland und den von Russland besetzten georgischen Gebieten:
Besetzte Gebiete
Mar, 08, 2018 / 13:54
Der georgische Präsident Giorgi Margvelashvili hat den Tod des in süd-ossetischer Haft verstorbenen Archil Tatunashvili eine „Hinrichtung“ genannt. Die Äußerung fiel im Rahmen einer Pressekonferenz anlässlich seines Treffens mit dem Präsidenten des Europäischen Rates, Donald Tusk, in Brüssel.
Besetzte Gebiete
Mar, 07, 2018 / 16:37
Die Oberhäupter der beiden orthodoxen Kirchen Russlands, Patriarch Kirill und Georgiens, Patriarch Ilia II, scheinen die entscheidende Vermittlerrolle bei den Verhandlungen um die Herausgabe und Überführung des in süd-ossetischem Polizeigewahrsam zu Tode gekommenen Georgiers Archil Tatunasvhili einzunehmen. Wie der georgisch-orthodoxe Patriarch mitteilen ließ, habe ihm sein russischer Amtskollege versichert, dass eine Überführung des Leichnams „unmittelbar“ bevorstehe.
Besetzte Gebiete
Mar, 06, 2018 / 12:45
Im Fall um den in einem süd-ossetischen Gefängnis zu Tode gekommenen georgischen Staatsbürger Archil Tatunashvili scheint es, nach fast zwei Wochen langen Verhandlungen, Bewegung zu geben. Im Rahmen einer Sitzung des georgischen Kabinetts kündigte Premierminister Giorgi Kvirikashvili eine Überführung des Leichnams bis zum Ende der Woche an.
Besetzte Gebiete
Mar, 05, 2018 / 13:22
Auch elf Tage nachdem die süd-ossetischen De-Facto-Behörden seinen Tod durch einen angeblichen Treppensturz im Polizeigewahrsam gemeldet haben, bleiben die Bemühungen der georgischen Regierung um eine Herausgabe und Überführung des Leichnams von Archil Tatunashvili in seine Heimat vergebens. Landesweit sorgt der Fall für politische Diskussionen.
Besetzte Gebiete
Mar, 02, 2018 / 15:04
Seit einer Woche verweigert die De-facto Regierung von Tskhinvali / Süd-Ossetien die Überführung des Leichnams des georgischen Staatsbürgers Archil Tatunashvili nach Georgien. Tatunashvili war unter fadenscheinigem Grund festgenommen und unter nach wie vor ungeklärten Umständen während des Verhörs oder im Untersuchungsgefängnis ums Leben gekommen.
Besetzte Gebiete
Mar, 02, 2018 / 14:20
Der tödliche Vorfall in Tskhinvali / Süd-Ossetien sorgt international für Empörung. Mehrere EU-Mitgliedsstaaten und internationale Organisationen forderten eine umgehende Übergabe des Leichnams und die Möglichkeit für eine unabhängige Untersuchung der Todesursache. Süd-Ossetien verweigert indessen beides hartnäckig.
Besetzte Gebiete
Feb, 23, 2018 / 11:45
Nachrichtenagenturen melden den Tod eines georgischen Staatsbürgers, der zuvor nach Tskhinvali / Süd-Ossetien verschleppt worden war.