Politik
Georgien wird Co-Vorsitzender für zwischenstaatliche Verhandlungen in UN-Sicherheitsrat
Der ständige Verteter von Georgien zu den Vereinten Nationen (UN), Kaha Imnadze, wird Co-Vorsitzender für zwischenstaatliche Verhandlugnen des UN-Sicherheitsrates.

Dies gab der Präsident der UN-Vollversammlung, Miroslav Lajcak, gegenüber ständigen Vertertern und UN-Beobachtern bekannt.

Imnadze wird den Vorsitz für zwischenstaatliche Verhandlungen gemeinsam mit seinem Kollegen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Lana Zaki Nusseibeh, übernehmen.

Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Die US-amerikanische Nichtregierungsorganisation Freedom House hat gravierende Fehler bei der Analyse der georgischen Fehler eingestanden und seine scharfe Kritik an einer angeblichen Einflußnahme der georgischen Regierung auf wichtige Medien im Land erheblich revidiert.
Der Parteitag der regierenden Partei „Georgischer Traum“ hat den ehemaligen georgischen Premierminister und Gründer der Partei, Bidzina Ivanishvili, zum Parteivorsitzenden gewählt.
Der Sprecher des georgischen Parlaments, Irakli Kobakhidze, hat Spekulationen eine Absage erteilt, denen zufolge der Gründer der Regierungspartei „Georgischer Traum“ und kurzzeitige georgische Ministerpräsident, Bidzina Ivanishvili, im Herbst diesen Jahres für das Amt des Präsidenten von Georgien kandidieren werde: Ivanishvili sei als Parteichef zurückgekehrt, nicht als Anwärter auf das Amt des Präsidenten.