Georgische Kultur in Deutschland
Heute wurde die Frankfurter Buchmesse für das Publikum eröffnet. Georgische Autoren präsentieren hier ihre Werke und Georgien freut sich bereits jetzt auf die nächste Buchmesse 2018 – dann wird das junge Land Ehrengast sein und sich und seine Kultur ausführlich vorstellen können.
Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, kurz DOK Leipzig, bietet Besuchern zwischen dem 30. Oktober und dem 5. November im Rahmen seines Sonderprogrammes Länderfokus „Import/Export – Georgischer Film im Grenzverkehr“ einen Einblick in die Mentalitäten der Georgier.
Vom 17.08. bis 03.09. finden in Berlin die Konzerte des Young Euro Classic Festivals statt. Unter den Künstlern ist auch eine ganze Handvoll vielversprechender georgischer Talente.
Die britisch-georgische Sängerin Katie Melua ist in Berlin für das Musikvideo zu ihrem Song „Perfect World“ ausgezeichnet worden. Das Video gewann bei den Berlin Music Video Awards den ersten Platz in der Kategorie „Best Animation“.
Georgien ernannte heute einen neuen Konsul für Bayern und Baden-Württemberg, um den vielen im Süden von Deutschland lebenden Georgiern eine zentralere Anlaufstelle in München zu bieten.
Das Platten-Label für klassische Musik „Gramophone“ sucht wie jedes Jahr die Künstlerin / den Künstler des Jahres. GEORGIEN Aktuell zeigt Ihnen wo Sie für wen abstimmen können.
Die zukünftige georgische Internationale Technologische Universität von Kutaissi erhält Unterstützung aus Deutschland. Dies wurde bei einem Treffen von Experten der Technischen Universität München mit dem georgischen Premierminister Giorgi Kvirikashvili beschlossen.
Die deutsche Theaterregisseurin Jette Steckel hat den knapp 1300-Seiten-Familienepos Das Achte Leben (für Brilka) von der in Deutschland lebenden, georgischen Schriftstellerin Nino Haratishvili auf die Bühne des Hamburger Thalia Theaters gebracht.
In der Rubrik „heute – in Europa“ berichtet ZDF heute über den Weinanbau in Georgien, dem Ursprungsland des Weines. Hier treffen sich Tradition und Moderne.
Der georgische Dichter und Übersetzter David Tserediani wurde für seine literarische Arbeit und seinen Beitrag im kulturellen Austausch beider Länder mit dem Givi Margvelashvili Deutsch-Georgischen Kulturpreis geehrt.