Film
„My Happy Family” bald auf Netflix
Der international vielseitig gefeierte georgische Film „My Happy Family“ wird nun von dem online Streaming-Dienst Netflix aufgenommen und steht Nutzern seit dem 1. Dezember 2017 zur Verfügung, vorerst allerdings nur in den USA und ausgewählten Ländern. Ob der Film bald auch in der deutschen Version erscheint ist noch ungewiss.

„My Happy Family“ ist damit der erste georgische Film, der auf der bekannten Plattform erscheint und so einem Publikum von 110 Millionen Zuschauern weltweit zur Verfügung steht. Die Geschichte einer Mutter, die nach Jahren des Lebens in und für die Familie in eine eigene kleine Wohnung zieht, um sich zu emanzipieren und sich frei zu machen von der Routine des Alltags, hat international große Aufmerksamkeit für die georgische Filmkunst erweckt. Seit der Filmpremiere im Dezember 2016 gewann „My happy family“ schon beinahe ein Dutzend Preise auf internationalen Filmverleihungen.

Eine warme Empfehlung bekam der Film auch durch die New York Times, welche das Regieduo Nana Ekvtimishvili and Simon Gross in einer kurzen Liste bemerkenswerter neuer Regisseure honorierte.

Die Rechte für die internationale Ausstrahlung von „My Happy Family“ erwarb das Unternehmen Netflix bereits vor einigen Monaten.
Print E-mail
FaceBook Twitter Google
Ähnliche Nachrichten
Irakli Kvirikadze ist ein junger Schauspieler aus Georgien, ein Nachwuchstalent. Auf der Berlinale wird er für seine Darstellung in dem Film Hostages mit dem Europäischen „Shooting Star“-Preis ausgezeichnet.
Der Dokumentarfilm „The Trader“ (dt.: „Der Händler“, im Original „Sovdagari“) der georgischen Regisseurin Tamta Gabrichidze wurde auf dem Sundance Film Festival in den USA mit dem Jurypreis in der Kategorie „Short Film Non-fiction“ ausgezeichnet.
Mit seinem Film „Khibula“ (2017) nimmt sich der Regisseur Giorgi Ovashvili einer Person und eines Kapitels in der jüngeren georgischen Geschichte an, die noch immer für emotionsgeladene Diskussionen in Georgien sorgen: Der Film entwirft ein Portrait von Zviad Gamzakhurdia als ersten, demokratisch gewählten Präsidenten Georgiens nach Erlangung der Unabhängigkeit 1990/1991.